Müllschlucker und ein Gefühl von Wehmut

Müll, Müllberge, Müllschlucker und Mistkübel – alle werden noch von diesen Verpackungsresten zehren. Bei manchen Produkten freute ich mich, als sie sich endlich leerten, bei anderen erfasste mich ein wehmütiges Gefühl, da sie doch für einige Zeit meine Begleiter im Badezimmer waren.

IMG_0343

IMG_0344

Unglaublich, was sich da innerhalb von ein, zwei Monaten ansammelt und trotzdem blickt uns aus unserem Spiegelbild kein Topmodell entgegen. Da können wir Cremes, Wässerchen und Optimierer noch und nöcher verwenden. Eines werden wir wohl kaum ändern können: Unsere genetischen Anlage, unsere Knochenstruktur, die Stellung unserer Augen oder auch die Dichte unserer Mähne.

Doch wir können versuchen, das Beste aus unserem Typ herauszuholen und unsere Vorzüge unterstreichen. Das können unsere diversen Beautyprodukte sehr wohl. Sie sind Seelenstreichler, kleine Tröster und erlauben uns (vorausgesetzt sie werden geschickt eingesetzt) kleinere Schummeleien.

IMG_0346

Zu meinem persönlichen Wohlbefinden ist der Duft eines Produktes fast DAS wichtigste Kriterium und daher werde ich wohl immer gerne auf Seifen, Duschgels oder Lotionen zurückgreifen, die nach Lavendel duften. Allen voran natürlich die Flüssigseife von Alverde, die so herrlich nach Lavendel und Malve riecht.

Lange Zeit begleitete mich auch das Double Serum von Clarins. Das Auftragen der leicht öligen Konsistenz gehörte für mehrere Monate zu meinem Morgen- und Abendritual. Die Haut spannte nicht nach dem Auftragen, so wie sie es mir nach vielen Seren zu spüren gibt.

Ein Produkt, das ich kurz nach dem Kauf für einige Zeit völlig vernachlässigte ist das Body Serum mit Ylang Ylang, Tamanu & Omega 7 von Grown Alchemist. Es ist für Narben und Dehnungsstreifen geeignet. Der Geruch ist angenehm unaufdringlich, aber die ölige Konsistenz schreckte mich etwas ab, zu sehr war ich die gelartigen Konkurrenzprodukte gewöhnt.

Genauso wehmütig bin ich bei der Body Lotion von Mitchell and Peach. Der Duft nach Garten, dem ein wenig Erinnerung and die Kindheit anhaftet, an den Kleiderschrank meiner Großmutter, an die Duftsäckchen mit Lavendelfüllung und an die kleinen englischen Häuschen in Südengland mit ihren winzigen, Handtuch großen Gärten. Daran erinnert mich der Geruch der Body Lotion, die regelrecht von der Haut aufgesogen wird. Vor einiger Zeit gefüllte Glossybox mal ihre monatliche Goodiebox damit und ich habe zum Glück noch zwei Tuben in Reserve.

Das sind nur drei Produkte, die mir wirklich durch ihre Einzigartigkeit in Erinnerung blieben, die weiterhin Begleiter auf meinem Weg zum Schönheitsideal sein werden und denen ich weiterhin ein Zuhause in meinem Beautyschrank, aka Alibert, bieten werde.

Advertisements

2 Gedanken zu “Müllschlucker und ein Gefühl von Wehmut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s