Was darf mit auf Urlaub? Teil 2

Sommerzeit ist ja Reisezeit. Gut, eine abgedroschene Phrase, doch für mich trifft es im Moment wirklich zu. Ich war die letzte Zeit ständig unterwegs…. Kluburlaub ist nicht meine Urlaubsform. Ich bin eher für Individualreisen und wohne gerne abgeschieden in einem Häuschen.

Meine letzte solche Reise war in Frankreich in der Normandie … Klar, wohin denn auch sonst soll es für einen Frankreichliebhaber gehen …

Ich werde Euch aber noch ausführlich von meinem Aufenthalt in der Normandie, im Norden berichten.

Nachdem die Anreise im Auto erfolgt und mein Hund natürlich mit dabei war, ist der Platz relativ beschränkt und so bleibt kein Platz für ein großes Beautycase. Den ersten Teil der Serie findet ihr hier.

Es durften daher nur die Essentials mit. Ich habe Euch bereits im ersten Teil der Serie mein Pack-System vorgestellt und Euch meine Gesichtspflege für den Urlaub vorgestellt.

Weiter geht es nun mit der Haarpflege und Körperpflege. Im Urlaub möchte ich nicht viel Zeit für Styling aufbringen und beschränke mich daher vor allem auf pflegende Haarprodukte. Die Meerluft trocknet mein Haar auf der einen Seite aus, während auf der anderen die Feuchtigkeit (ja, wir hatten täglich Regen) die Sprungkraft meiner Locken fördert.

So achte ich im Urlaub auch auf die Größe der Flaschen und Behälter. Toll, dass kurz vorher von Libuté ein Überraschungspaket mit den verschiedensten Dingen kam. Darin enthalten war unter anderem eine praktische Größe des Orofluido. Ein kleines Fläschchen Haaröl, das meine Haare angenehm geschmeidig macht. Die Größe dieser Probe ist perfekt für meinen zweiwöchigen Frankreichurlaub gewesen und die Ergiebigkeit ist so groß, dass das Fläschchen von 5ml immer noch halbvoll oder halbleer ist.

Wenige Tropfen nach dem Waschen oder zum Stylen reichen aus, um das Haar schön glänzend und geschmeidig zu bekommen. Auch als Haarmaske habe ich dieses Öl verwendet. Hat wunderbar geklappt.

Durch die Neurodermitis bin ich gerade auf der Kopfhaut sehr empfindlich und vertrage manche Haarprodukte einfach überhaupt nicht. Mittlerweile kenne ich die Übeltäter und lasse sie weg – aber das Orofluido* habe ich wirklich gut vertragen. Juckende Stellen und offene Kopfhaut war diesen Urlaub ein Fremdwort.

Den Link dazu und zu Libuté findet ihr hier: Orofluido

Wobei ich dazu in Frankreich sehr stark dazu neige, Probleme mit der Kopfhaut zu bekommen, da das Trinkwasser stark mit Chlor versetzt ist.

image

Auch beim Shampoo achte ich bei Urlauben am Meer darauf, dass sie sehr stark pflegen. Mit durfte ein kleines Luxusprodukt, nämlich das African Shea Butter Shampoo von Philip B. Ein kleiner Luxus, der vor einiger Zeit mal in der Weihnachtsbox von Glossybox war.

Ich hatte auch noch das Pfefferminz Shampoo von Philip B., das jedoch auch ein kleines Vermögen kostete. Aber das ist wohl eine andere Story. Jedenfalls kehren wir wieder zum African Shea Butter Shampoo zurück: es schäumt nicht wahnsinnig toll auf, doch die Pflegewirkung kann sich sehen lassen. Zudem vertrage ich es auch gut. Der Geruch ist neutral, leicht nussig und unaufdringlich.

Der Preis und die geringe Ergiebigkeit sind eindeutige Nachteile, doch durch die Glossybox relativiert sich das dann wieder… Nochmals werde ich glaube ich aber nicht dieses Produkt kaufen.

Lange bevor ich auf Urlaub fahre, beginne ich schon diverse Pröbchen von Parfums zu sammeln und horte diese bis zum Wegfahren. Mit auf die Reise durften dieses Mal:

image

image

* Jour d’Hermès: nicht mein Duft. Leider sehr schwülstig, zu viel Jasmin und Rose, eine leicht süß-säuerliche Note, zu der ich keinen Zugang finde. Schade, denn eigentlich mag ich die Düfte von Jean-Claude Ellena sehr.

* Miss Dior Cherie: einer meiner Longtime Favorites. Dieses Parfum bekam ich vor Jahren von meinen Eltern zu Weihnachten. Eigentlich ist die Duftrichtung sehr blumig, zeigt Spuren von Karamell und Patchouli. Bei Patchouli scheiden sich die Geister, doch ein Duft, der mich an Popcorn, Karamell und Hippieläden denken lässt, kann mich nur begeistern. Schade, dass Dior die Zusammensetzung von Miss Dior (wie es mittlerweile heißt) ständig verändert und das Sortiment von Miss Dior Eau Fraîche und Blooming Bouquet unübersichtlich wird. Gerade im Parfümsektor mag ich Veränderungen nicht sonderlich, denn ich würde meinem Duft gern treu bleiben.

image

* Völlig neu für mich ist Michael Kors: Ich liebe ja die Taschen, wie ihr hier sehen könnt und so blieb es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis ich seine Parfums entdecken würde: Tja, nun ist es soweit 😉 Sporty Citrus wird durch Jasmin dominiert, wo ich doch bei dem Namen etwas in der Richtung von CK One erwarten würde. Der Duft ist ok, doch der Flakon wird eher nicht bei mir einziehen.

Die Normandie ist unberechenbar und so macht es Sinn mit Gummistiefeln und Sonnencreme ausgestattet den Strandspaziergang zu beginnen. Dies Urlaub jedoch hielt sich die Sonne eher zurück und so kam ich nicht wirklich dazu das Capital Idéal Soleil Après Sun von Vichy zu verwenden. Naja… macht nichts, ich werde es wohl jetzt aufbrauchen.
Es war vor einiger Zeit in einer Beauty Box (vormals Beautesse enthalten) und ich mag die After Sun Produkte sehr gern, da sie gut Festigkeit spenden und meine trockene Haut perfekt versorgen. Besonders dann, wenn sie durch die Sonne gereizt wird. Hier findet Ihr jedenfalls den Link zu der damaligen Beauty Box Beauty Box Sommer 2015

Was sind für Euch die perfekten Urlaubsdüfte? Ich mag ja immer gern aquatische Richtungen und lasse mich aber bei Proben gern mal von etwas Neuem überzeugen.

Mit freundlicher Unterstützung von Libuté. 

Advertisements

5 Gedanken zu “Was darf mit auf Urlaub? Teil 2

    1. Liebe Ulli!

      Ich glaube, da ist jeder verschieden. Zum Beispiel kann ich mit Produkten, die als besonderes reizarm angepriesen wurden, größere Schübe an Neurodermitis verzeichnen. Ich greife immer wieder gern zu Shampoos, die ätherische Öle wie Minze oder Eukalyptus enthalten. Wie sieht es bei Dir mit Duschgels, etc. die Minze bzw. ätherische Öle enthalten?

      Liebe Grüße, H.

      Gefällt mir

  1. Pingback: Etwas Exotik im Haar? | Lavender Province

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s