Fashion Camp Vienna Herbst 2015 – ein wunderbarer Tag

Eigentlich konnte ich mir nicht sonderlich viel vorstellen, als ich vor einiger Zeit Fotos vom Fashion Camp Vienna auf Instagram gesehen hatte … aber man muss ja bekanntlich vieles erst ausprobieren, bis man auf den Geschmack kommt. Der Preis von 85€ erschien mir doch relativ hoch, vor allem für einen Workshop bzw. Konferenz … aber ich sollte eines besseren belehrt werden.

IMG_1864

Zeitig setzte ich mich in der Früh schon ins Auto, um rechtzeitig um 10 Uhr beim Fashion Camp Vienna am Euro Platz zu sein. Bereits bei der U-Bahn Station erkannte man die Mädels, die ebenfalls Teilnehmerinnen waren, sofort, ein chicer Hut, ein noch chicerer Mantel, perfektes Make Up… gut da passe ich mit alter Lederjacke, wirren roten Haaren und schnell bemalten Lippen so gar nicht dazu. Auch die Topmodel ähnlichen Figuren der Bloggerinnen … also ich passe wohl definitiv nicht in das Schema der Mädels. Zu dem waren die meisten um einiges jünger als ich …

Ein wenig eingeschüchtert meldete ich mich dann bei der Rezeption, bekam eine Cola Dose mit meinem Namen (!!!!) und das Programm. Ich fühlte mich zu Beginn ein bißchen verloren, alle schienen sich unter einander zu kennen … also half alles nichts, ich musste auch über meinen Schatten springen und zur Kommuniktion übergehen. Siehe da —- alle waren so nett und freundlich!!!

IMG_1868

Wenig später tauchten dann auch schon ein paar bekannte Gesichter auf und nach einem herrlichen Frühstück von Verival startete auch schon die erste Session mit Anna-Laura Kummer und ihrem Youtube Kanal. Ein ganz interessanter Beitrag für ich, jedoch werde ich wohl eher keinen Youtube Channel starten.

Mindestens genauso spannend war der Vortrag von Kathi, die auch bei The Daily Dose mitarbeitet. Blogger sollen sich nicht unter ihrem Wert verkaufen, die Main Message des Vortrages.

Zwischen den Sessions gab es immer wieder kurze Pausen mit Café von Hornig und Snacks von Billa. Viel zu schnell gingen die Breaks vorbei. Schade, ich hätte sie mir eine Spur länger gewünscht. Vor allem die Mittagspause. In der Lounge gab es sogar die Möglichkeit Stricken zu erlernen und bei der Spendenchallenge von Innocent Smoothies mitzumachen und Hauben für die Drinks zu stricken. Eine nette Idee!

IMG_1865

Nach dem Lunch gab es endlich den Make Up Workshop, gehostet von Maybelline mit Alma Milcic! Ein Lob an dieser Stelle an diese tolle Frau, die so einen genialer Workshop geleitet hat. Ich habe echt viel gelernt, nicht nur der Umgang mit Creme Shadow (Color Tattoo von Maybelline), sondern auch das Verwenden von Concealer, passender Foundation und die Entfremdung des Baby Lip Pflegestiftes überraschten mich. Nicht, dass ich Concealer vorher nie verwendet hätte, viel mehr hatte ich ihn bis jetzt immer anders in Verwendung 😀 Der Workshop hätte noch um vieles länger sein dürfen. Leider war das Licht zum Schminken nicht richtig optimal, aber der Workshop umso besser!

Ein Lob an Maybelline! Vielen DANK!!!!

IMG_0894

IMG_0893

IMG_0892

IMG_0891

IMG_1869

Anschließend folgte wieder eine kurze Pause, die beinahe schon in Stress ausartete: fotografieren, essen, mit anderen Mädels quatschen … WC …

Der letzte Vortrag von Sonja Petrkowsky und Patrick Domingo überraschte mich sehr. Während der ersten paar Minuten dachte ich mir, ich fühle mich hier völlig fehl am Platz, ich möchte einheitlich keine Videos drehen und überhaupt. Aber ich blieb auf meinem roten Plüschsessel sitzen und wartete … Doch dann die Riesenüberraschung: Mit den Beispielen, die die beiden brachten, konnte ich etwas anfangen, sie lösten etwas in mir aus, ich fühlte etwas beim Ansehen. Das ist es, was Kunst erreichen soll! Sie soll emotional bewegen, einen andere Gefühlswelten erleben lassen! Danke an dieses tolle Team möchte ich hier nur sagen!

Wer weiß, vielleicht brauche ich mal ein neues Projekt und widme mich dann Kurzfilmen… Mal sehen … Ich fühlte mich auf einmal wieder in meine Schulzeit zurück versetzt, an Kunst und wie authentisch ich mich mit einem Blatt Papier vor mir fühlte, so bald ich nur einen Stift in der Hand hielt. Das hatte mir schon so gefehlt.

Ich möchte jetzt nicht das Wort „Zu guter Letzt“ verwenden, doch es würde passen, denn der Schluss des Events bestand aus einem (sehr) kleinen Stück Torte und einem Glas Wein. (Wobei mich nur ersteres interessierte).

Ich habe für meinen Teil sehr viel mitgenommen und fühlte mich sehr wohl. Also auf ein nächstes Mal!

Wer war noch am FCVIE? Wie gefiel es Euch?

Advertisements

8 Gedanken zu “Fashion Camp Vienna Herbst 2015 – ein wunderbarer Tag

  1. Wir waren am Samstag dabei und es war einfach großartig. So viele nette Menschen auf einem Haufen und interessante Inhalte der Workshops und Vorträge. Ich habe am Samstag den Workshop von Patrick Domingo gemacht und durfte auch Sonja kennenlernen und war wirklich beeindruckt von den beiden 🙂 Ni machte übrigens auch den Beauty-Workshop 😉
    LG Alnis

    Gefällt 1 Person

  2. Klingt echt gut! Ich wär sehr gern dabei gewesen, weil mir Katii so vorgeschwärmt hat 🙂 Aber leider ging es sich zeitlich nicht aus. Nächstes Mal hoffentlich schon! Und ich freu mich, wenn ich dann auch einfach wen anquatschen darf, weil ich noch relativ neu in der Blogger-Szene bin und auch kaum wen kenn 🙂
    Liebe Grüße,
    Carmen

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Verival beim Vienna Fashion Camp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s