Licht, Glanz und Farbe – meine liebsten Foundations

Bisher zeigte ich Euch vor allem meine Lippenstifte. Wenn ihr die Lip Stories Beiträge noch nicht kennt, müsst ihr sie euch noch unbedingt ansehen. Doch was ist eine gutes Bild, Gemälde, Skizze ohne guten Untergrund. Genau diese Ansprüche stellen wir an eine gute Foundation.

Ich habe Euch meine fünf liebsten Stücke heraus gesucht. Sie unterscheiden sich in ihren Eigenschaften, doch decken sie meine Anforderungen wunderbar ab.

Klar, nicht immer passt jede Foundation, nicht immer habe ich die selbe Gesichtsfarbe. Der Unterschied zwischen Sommer und Winter Teint ist doch enorm. Überrascht bin ich immer wieder, dass ich doch nicht so blass bin, wie ich es zuerst vermute.

Nun – so heißen meine Lieblinge:

  • Lancôme Miracle Air de Teint in 03
  • Younique Miracle Touch in Organza *
  • Artistry Exact Fit in L2N2 *
  • Urban Decay Naked Skin in 4.5
  • Covergirl NatureLuxe in 315

 

Was erwarte ich von einer Foundation:

  • Sie soll natürlich wirken
  • Natürliche Vorzüge dürfen nicht hinter einer Maske versteckt werden
  • Leichtes auftragen und verblenden
  • Ergiebigkeit
  • Alltagstauglichkeit (Entnahme, Dosierung)
  • Ein ebenmäßiger Teint

 

Nun zu den Farben: Nachdem ich von Natur aus mit einer „g’sunden“ Farbe im Gesicht gesegnet bin, greife ich lieber nicht zu Foundations, die dies noch unterstreichen, sondern halte mich eher bei den kühlen Farben auf.

Umso glücklicher war ich, als ich bemerkte, dass die Foundation von Younique, als auch die von Artistry wunderbar zu meiner natürlichen Hautfarbe passen. Diese beiden bekam ich nämlich als PR Sample und es wurde mein Teint geschätzt. Hat wunderbar geklappt. Danke an dieser Stelle!

 

Die Foundation von Artistry stellte ich Euch bereits vor: Sie kommt in einem edlen Pumpspender und wirkt zu Beginn etwas dunkel, jedoch passt sie sich perfekt dem Hautton an und das Tragegefühl ist auch noch nach einem langen Arbeitstag gut. Jedoch sollte man nach 8 Stunden mal nach der Foundation sehen und eventuelle Flecken mit einem Puder mattieren.

Erst in London erstanden und bereits einige Male verwendet habe ich die Urban Decay Naked Skin, die man kaum spüren soll. Tatsächlich greift sich die Haut nach dem Auftragen der Founation wirklich wie Haut an und ich habe nicht das Gefühl Make Up zu tragen. Ein absoluter Pluspunkt, leider brauche ich ziemlich viel von der Foundation. Der Farbton 4,5 ist für mich für den Sommer perfekt. Außerdem ist die Foundation frei von Parabenen.

Absolut neu ist für mich die Mineral Touch  Liquid Foundation von Younique. Die Foundation ist sehr flüssig (sie heißt ja auch Liquid Foundation), lässt sich jedoch so wohl mit einem Beauty Schwamm, als auch mit einem Pinsel gut einarbeiten. Das Finish wirkt sehr natürlich, nicht maskenhaft und man braucht lediglich ein paar Tropfen. Das heißt, ich werde wohl sehr lange mit diesem Fläschchen auskommen. Auch die Deckkraft gefällt mir und ich mag es, dass das Produkt so ergiebig ist, denn man hat vergleichsweise wenig Produkt im Gesicht, das aber eine wunderbare Deckkraft hat. Meine Narben am Arm verdeckt sie zum Beispiel ohne Probleme. Tattoos können mit der Foundation nicht abgedeckt werden, allerdings funktioniert das mit dem Concealer von Younique. Der Inhalt ist etwas weniger als die üblichen 30 ml, nämlich gerade mal 20 ml – das wird allerdings durch die Ergiebigkeit ausgeglichen.

Ein weiterer positiver Punkt ist der Geruch nach Karamell, den ich so mag. Der Farbton ist für mich sehr gut ausgewählt und ich kann mir vorstellen, dass ich ihn auch gerne im Winter weiterverwenden kann, wenn ich etwas blasser bin. Younique wird durch Repräsentantinnen vertrieben und ist vor allem im englischsprachigen Raum vertreten. Ihr könnt ja bei Vanessa vorbeischauen, die eine Younique Repräsentantin ist. Hier ist der Link zu ihrer FB Seite.

Einer meiner liebsten Foundations ist die Miracle Air de Teint von Lancôme. Ich verwende sie in der Farbe 03, die jedoch vor allem für den Sommer geeignet ist, da sie doch ziemlich dunkel wirkt. Auch das Finish ist für den Sommer perfekt. Sie ist sehr durchscheinend und so gleicht sie den Teint aus, ohne jedoch zu viel Produkt auf das Gesicht zu pappen. Die flüssige Konsistenz wird ähnlich wie bei der Mineral Touch von Younique entweder mit dem Beauty Schwamm oder dem Pinsel aufgetragen. Mit dem Unterschied, dass man wesentlich mehr vom Produkt braucht, um eine annähernde Deckkraft zu erreichen. Das Finish ist eher matt und daher ein richtiges Sommerprodukt, vor allem wenn man mit warmen Wetter und Schweißausbrüchen kämpft.

Ich mag die Foundation so gern, weil man sie auch kaum spürt und sie nur minimal parfümiert ist, was bei anderen High End Foundations manchmal leider der Fall ist. Ich mag es gar nicht, wenn die Produkte extrem stark riechen, so dass sie sogar das Parfum übertönen.

Im Winter darf die Foundation gern mal reichhaltiger sein und so einen Schutz vor Kälte und Wind bieten. Gern mag ich dann auch hellere Farbschattierungen. Hier greife ich dann zu der wohl billigsten Foundation aus meiner Sammlung. Nämlich zu der Covergirl Natureluxe in 315. Die Foundation ist ziemlich dickflüssig und das Finish wirkt seidig und etwas pudrig. Das enthaltene Jojobaöl pflegt die Haut. Die Foundation entdeckte ich bei TKMaxx, wo man immer wieder mal Schnäppchen machen kann. Ich bin wohl noch nie ohne etwas aus dem TKMaxx rausgekommen. Gerne schaue ich in der Beauty Abteilung, weil es dort oft Marken aus dem englischsprachigen Raum gibt, die bei uns nur schwer zu bestellen sind. Jedenfalls kaufte ich dort die Foundation für ungefähr 5€ – also ein wahres Schnäppchen im Vergleich zu den anderen Produkten.

 

IMG_1153IMG_1154IMG_1155IMG_1159IMG_1156IMG_1164IMG_1162IMG_1161IMG_1160IMG_3864IMG_3862IMG_3871IMG_1165

Hier seht ihr, wie ich die Foundations von rechts nach links auf meinem Arm getestet habe. Also bei meinem Handgelenkt habe ich mit Lancôme begonnen usw.

 

* Die Foundations von Younique und Artistry wurden mir zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!!!

 

 

 

 

 

 

 

So and here a few words in English, since I hope that my cousins will read this post too.

 

When it comes to foundations I am asking for a few things:

  • natural finish
  • it shouldn’t look caky
  • easy to apply and blend
  • flawless finish

Here are my favorite foundations at the moment whereas I try to distinguish between summer and winter since my skin type seems to be dependent on the seasons.

 

The foundation by Artistry seems a bit dark first but matches perfectly. Even after a long day at work the foundation is still in place. Nevertheless you should use some powder to cover some patches that appear after 8 hours.

The Urban Decay Naked Skin Foundation was purchased during my trip to London some time ago. It promises a weightless feeling of wearing make up which is absolutely true, but you have to use quite a big amount of product to make it work. It also is positive that it is without paraben.

An absolutely new product has arrived a few days ago: The Mineral Touch Liquid Foundation by Younique. Younique can only be ordered through their representants. Younique is quite new for me and so it was really surprising to discover a foundation with a great smell, it reminds me a bit of caramel. The finish is absolutely skin like whereas you only have to apply a few drops on your beauty sponge or your foundation brush. A few drops are enough to change your appearance into a flawless finish.

A bit similar to the Younique Foundation is the Lancôme Miracle Air de Teint Foundation. It is also to apply with a beauty sponge or a foundation brush and the finish is matte but is does not cover everything which is a good thing for a natural look. Compared to the Younique Foundation one has to use way more product to use it all over the face.

My choice for the winter would be the Covergirl Natureluxe. It is a heavier foundation, also a bit thicker than products I’d use during summer time. Since the foundation is creamier it covers quite well, whereas the finish is silky.

Thanks for the Artistry and Younique foundations – they have been given to me.

 

 

 

Was sind Eure liebsten Foundations? Hat Euch der Beitrag gefallen, dann hinterlasst mir doch bitte ein Like. Auch sind neue Follower immer willkommen. Liked doch auch bitte meine Facebook Seite, die so klein vor sich hinvegetiert … 😉

What are your favorite foundations so far? Any recommendations?

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Licht, Glanz und Farbe – meine liebsten Foundations

  1. Pingback: August Favoriten – Lavender Province

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s