Nachgeschminkt im März 2017

Die aktuelle Vorlage dieses Mal war ein schimmernder Silver Halo Look, einer sehr talentierten jungen Frau, Sabina Hanna.

Mein erster Eindruck war, dass ich es wohl nie hinbekommen werde, diesen Look an mir tragbar erscheinen zu lassen. Doch als mich die Langeweile plagte, suchte ich mal so halbherzig ein paar Produkte zusammen, die ich verwenden wollte. Und schwupps die wupps schminkte ich dann doch den Look.

Die Schwierigkeit darin bestand für mich mal wieder in der Fotographie, damit werde ich wohl noch lange auf Kriegsfuß stehen, doch ein Stativ und ein Fernauslöser für meine Kamera, so wie ein Ringlicht stehen auf meiner Wunschliste. Zum Glück kommt ja demnächst mal der Geburtstag… wären da nicht die Crossfit Wünsche… Hach…

Bei diesem Silver Halo Look soll die Mitte des Augenlids betont werden und der Fokus auf die Pupille gelenkt werden und was mich sehr überraschte, war die schwarze Basis aus Kajal. Ich hätte wohl alleine nie zu so einer Technik gegriffen, werde sie mir aber ganz sicher in Erinnerung behalten.

Für mich liegt der Punkt an dem der Look tragbar wird bei der Auswahl des Lippenstiftes. Die Augen dürfen ruhig stark geschminkt sein, sofern die Lippen nicht zu auffällig sind. Eigentlich dachte ich, dass meine Lippen richtig nude wären, zumindest gaukelte mir das meine Badezimmerbeleuchtung vor. Die Abendsonne setzte sie bei den Aufnahmen dennoch in Szene.

IMG_5857IMG_5818IMG_5844

 

Die Liste der verwendeten Produkte scheint endlos lang zu sein und so hoffe ich, dass ich nichts vergesse… Als Grundlage diente mir die L’Oréal Paris Infaillible Total Cover * in 12 Natural Rosé, dem Ton, der für mich am besten passt. Die Foundation hält sehr lange, deckt sehr stark und ich verwende sie vor allem am Abend, wenn ich weiß, dass es mal länger dauern kann. Zusammen mit einem Fixier Spray hält sie ewig … Eventuelle Augenringe deckte der NYX HD Concealer in CW 04 ab. Für mich ist er ein perfektes Lupe zu den Urban Decay Concealern.

Der Kajal Long Wear Eye Pencil in Jet von Bobbi Brown bildete mit seiner extrem cremigen Textur die Basis, anschließend setzte ich ein wenig von dem Rotbraun der Morphe Palette von Kahtleenlights. Damit die Augen schön glittrig wurden durfte der flüssige Lidschatten von Artistry in Platinum * herhalten. Kombiniert wurde an den Außenkanten mit dem grauen, glitzrigen MAC Lidschatten, nämlich den Extra Dimension Legendary Lure. Als Topper und sozusagen als Tüpfelchen auf dem i gab es etwas von dem neuen Modern Icon Lidschatten Puder von Artistry * auf das Zentrum der Lidfalte.

Anschließend besserte ich noch ein wenig mit der Double Exposure Palette von Smashbox herum, was den Look aber nicht verbesserte. Zum Schluss versuchte ich noch ein wenig extra Glitzer mit den Urban Decay Heavy Metal Glitter Eyeliner in Distortion einzufangen, was auf den Fotos aber überhaupt nicht herauskommt. Die Wimpern wurden mit der Maybelline The Colossal Go Chaotic getuscht und ich mag diesen klumpigen Spinnenbeinchen Look, den den Wimpern etwas Unangepasstes, Wildes verleiht, das sie im Gegensatz zu den Augenbrauen durchaus zeigen dürfen.

Die Augenbrauen zähmten das Duo Eye Brow Stylist von Catrice in Date With Aah-Ton und der Maybelline Brow Satin in Medium Brown, den ich eher selten verwende, weil ich den Eindruck habe, dass das Braun zu rötlich für meine Augenbrauen ist.

Die NYX Highlight & Contour Palette kam auch noch zum Einsatz, wobei meine anfängliche Begeisterung dafür ziemlich nachgelassen hat, weil ich den Eindruck habe, dass ich nur auf die selben zwei, drei Farbtöne greife, während ich die anderen beinahe unangetastet lasse. Als Blush kommt das Blushing Hearts in Peachy Keen Heart zum Einsatz, ein Schatz, den ich nicht anrühren wollte und der sehr stark an die Rouge Herzen von Too Faced erinnert.

 

 

IMG_1587

 

Auf die Lippen tupfte ich ein wenig von dem L’Oréal Infaillible Lip Paints, nämlich den Lachquer in „Gone with the nude“ und als Highlighter folgte der L’Oréal Accord Parfait (oder Perfect Match) Highlighter in Doré Glow. IMG_1590IMG_1588IMG_1594

 

Würde Euch ein Beitrag über meine liebsten Brauenprodukte interessieren? Was verwendet ihr dazu? Anastasia?

 

Hat Euch der Beitrag gefallen, würde ich mich über ein Like freuen. Auch neue Follower sind immer willkommen.

 

Produkte, die mit einem * versehen wurden, sind PR Samples.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s