Lip Stories Teil 15: L’Oréal Color Riche Matte Greige Perfecto und Moka Chic

Wenn Barney Gröllheimer in Nachbars Garten lacht, fällt es ganz schön schwer einen ernsthaften Blogpost zu verfassen, geschweige denn die Gedanken geordnet und gesammelt zu Papier zu bringen.

Doch wollen wir uns wieder auf das Wesentliche konzentrieren, was könnte für Beauty Blogger wohl spannender sein, als neue Lippenstifte auszuprobieren. So lange habe ich die matten Lipsticks von L’Oréal Paris angeschmachtet, dass ich einfach die Rabattaktion bei Bipa ausnutzen musste und die zwei Stücke kaufte.

Bei Moka Chic und Greige Perfecto musste ich nicht lange überlegen, denn die Farbauswahl entspricht genau meinem Beauty-Beuteschema: ein zartes Nude und ein nicht zu dunkler Braunton, der im Sommer noch als Nude durchgehen mag.

Ich hätte nie gedacht, dass meine geliebten MAC Lippenstifte so starke Konkurrenz bekommen, doch die Textur und das Tragegefühl ist einmalig. Die Lippen trocknen überhaupt nicht aus und die Farbe hält einen ganzen Vormittag inklusive Dauerreden, Essen und Trinken.

Die Textur ist nicht extrem matt, wie wir sie von den retromatten Lippenfarben von MAC kennen, sondern einfach eine cremige, matte Farbe, die weder die Lippenfältchen betont, noch so schlüpfrig ist, dass wir nach jedem Zusammenpressen der Lippen jene nachziehen müssen.

Moka Chic ist ein perfektes Nude für einen sommerlichen Look, bei dem die Augen ruhig betont werden dürfen. Die Farbe passt überall dazu und lässt sich perfekt mit Bronzer oder ein wenig Rouge kombinieren. Seit ich die Farbe gekauft habe, trage ich sie fast ständig. Im Urlaub war sie mein Begleiter und im Alltag greife ich meist zu Moka Chic, weil sie einfach so wandelbar ist und jedem Look das gewisse „i Tüpfelchen“ verleiht.

Greige Perfecto ist meiner Meinung etwas für einen chicen Abend oder eine schöne Herbstfarbe. Für den Sommer würde ich den leichten Braunton eher abends tragen, da ich leichte Kombinationen für den Tag bevorzuge. Auch dieser Farbton hält wunderbar und lässt sich auch ohne Lipliner perfekt auftragen.

 

Ich kann es schon gar nicht erwarten heuer nach Paris zu fahren und drei Mal dürft Ihr raten, welchen Lippenstift ich mitnehme. Ich hoffe sehr, dass meine Reisebegleitung nichts dagegen hat, wenn wir ein paar Mal den Lippenstift in Szene setzen. (Das dauert eh nur ein paar Minuten) 😉

Stellt Euch nur den Eiffelturm, den L’Oréal Lippenstift und die Musik von Amélie vor. Ich bekomme Heimweh nach Paris und kann es gar nicht mehr erwarten, wieder ein paar Tage dort zu sein. Die paar Monate, die ich dort gelebt habe, hinterließen irgendwie ihre Spuren und einer meiner Lieblingsplätze ist der Marais. Aber ich möchte Euch noch in einem gesonderten Beitrag von meinen Paris Ideen berichten.

IMG_1687IMG_1688IMG_1689IMG_1690IMG_1691IMG_1692

 

 

Hier sind übrigens noch die älteren Lip Stories Beiträge

Lip Stories Teil 1

Lip Stories Teil 2

Lip Stories Teil 3

Lip Stories Teil 3 1/2

Lip Stories Teil 4

Lip Stories Teil 5

Lip Stories Teil 6

Lip Stories Teil 7

Lip Stories Teil 8

Lip Stories Teil 9

Lip Stories Teil 10

Lip Stories Teil 11

Lip Stories Teil 12

 

Was habt ihr für eine Erfahrung mit den matten Lippenstifte von L’Oréal gemacht? Welche Farben muss ich unbedingt probieren?

 

Hat Euch der Beitrag gefallen, dann hinterlasst mir bitte ein Like 😉 Neue Follower sind natürlich auch immer willkommen.

Übrigens möchte ich jetzt vermehrt etwas zu Essensbeiträgen posten. Ich weiß, es klingt besser, Food Beiträge zu schreiben, aber das ist wieder so neudeutsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s