Zitronen-Pistazien Kranz: Bake My Cake Award 2017

Erst letztens bekam ich zu hören: „Du backst aber schon gern, oder?“ Ja, genau so ist es.

*WERBUNG*

Umso mehr freue ich mich, dass ich dieses Jahr beim Bake My Cake Award mitmachen darf. Demnächst könnt Ihr dann auf I Am Femme (ich poste den Link noch) für meinen Kuchen abstimmen.

Dr. Oetker, Mömax Österreich und I Am Femme sind Sponsor des Wettbewerbs und so bekam ich diverse Lebensmittel und Backformen. Herzlichen Dank dafür.

Lange überlegte ich hin und her, bis ich mich schließlich für eine Variante eines Zitronenkuchens entschied. Nachdem ich in der „gesunden“ Version des Bake My Cake Awards mitmache, verwendete ich statt „normalem“ Zucker Birkenzucker, der 40% weniger Kalorien haben soll. Also sind statt zwei Stück Kuchen doch drei drin, oder?

Wie dem auch sei, ich hatte riesigen Spaß beim Backen und auch die zur Verfügung gestellte Backform hat super funktioniert. Ich habe eine Kranzform verwendet 😀

Herzlichen Dank an Dr.Oetker, Mömax und I Am Femme!

Zutaten:

  • 200 g Schlagobers
  • 180 g Birkenzucker
  • 240 g Universal Mehl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 4 Eier
  • 2 Sachets mit geriebener Zitronenschale
  • Butter oder Backspray zum Einfetten
  • gehackte Pistazien
  • Ein paar Tropfen Rum Aroma
  • Ein paar Tropfen Vanille Aroma/ flüssiges Vanille Extrakt

Für die Glasur:

  • Zwei Zitronen
  • Staubzucker (etliche Löffel) zum Eindicken der Glasur

Zum Dekorieren:

  • Blüten aus Esspapier

 

Für den Teig:

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und gut durchmixen. Anschließen die Masse in die eingefettete Form leeren. Das Backrohr sollte schon mit 180 Grad vorgeheizt worden sein.

IMG_8314
Mixen im alten Kenwood 😀

Ich habe den Kuchen in einer Ringform gebacken und nach ungefähr 40 Minuten war der Kuchen durch. Ich würde immer wieder das Backrohr öffnen und nachschauen, ob der Kuchen schon fertig ist. Am besten verwendete ihr dazu einen Backspieß oder eine Gabel. Wenn nichts mehr daran kleben bleibt, drehe ich das Backrohr ab und der Kuchen darf noch ein paar Minuten im Rohr rasten.

Für die Glasur:

Ich presse zwei Zitronen aus, schäle die unbehandelten Zitronen, damit ich die Zitronenschale später trocknen und für einen weiteren Kuchen verwenden kann. In den Zitronensaft rühre ich einige Löffel Staubzucker, bis sich eine sämige, dickliche Glasur bildet. Die Glasur leere ich auf den ausgekühlten Kuchen und streue einige gehackte Pistazien darauf.

Wem es gefällt, der kann den Kuchen auch noch mit Blüten dekorieren.

IMG_8322
Bake My Cake Award 2017
IMG_8324
Bake My Cake Award 2017
IMG_8318
Bake My Cake Award 2017
IMG_8317
Zitronen-Pistazien Kranz
IMG_8315
Zitronen-Pistazien Kranz

 

Und wer bäckt nach?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s