Barcelona in einem Wimpernschlag

im Herbst besuchte ich Barcelona, doch leider blieb mir nur sehr wenig Zeit Sightseeing zu betreiben und das übliche Touristenprogramm zu absolvieren.

Mittlerweile ist es mein zweites Mal in Barcelona und für mich hat sich einiges verändert oder auch verbessert, denn mein erster Eindruck der Metropole war mehr als entbehrlich.

Dieses Mal empfing mich Barcelona mit warmen Wetter, einem wunderschönen Strand und freundlichen Menschen (lassen wir mal die Dame beiseite, die versuchte sich aus meiner Tasche zu bedienen).

Die wenigen Stunden, die ich im herbstlichen Spanien genießen konnte, wollte ich zwischen Sonne und Museum aufteilen und so begann ich mit einem Spaziergang beim Meeresmuseum, das mir wirklich gut gefiel, obwohl ich mir das ganze etwas wissenschaftlicher gewünscht hätte und nicht nur als Aquariumsbesuch. Dennoch gefielen mir die bunten Fische und die Vielzahl an Korallen.

2E5534A7-FED6-45D6-A230-005312BD8E90

Nicht nur die Fische sondern auch die Möwen und kleinen grünen Papageien in den Palmen begeisterten mich. Es war so schön, das Gekreisch zu hören, als sie einer Horde Affen gleich von Palme zu Palme flatterten. Auf dem Foto seht ihr einen kleinen Papagei, der allerdings wirklich nur schwer zu entdecken ist. Er sitzt übrigens in der Palme 😉

FEF3F4E8-6193-4D68-A520-4DF4F4BB228D

 

Im Barrio Gotico habe ich dann die Kathedrale La Seu besucht und den tollen Innenhof bewundert. Nicht nur die Kathedrale, sondern auch das ganze Rundherum in diesem kleinen Viertel verzauberte mich. Im Innenhof werden seit jeher 13 Gänse zum Gedenken der heiligen Eulalia gehalten. Die Gänse hört man schon beim betreten der Kathedrale und die eigentümliche Stimmung entspricht so gar nicht einer Kirche. Die Atmosphäre macht die Kathedrale La Seu aber auch sehenswert.

Beim Spazieren durch das Barrio Gotico hörte ich über eine halbe Stunde einem genialen Gitarristen zu und ließ mich einfach treiben; trank einen Café in einem kleinen Hof, bei dem dann es dann noch ein eindrucksvolles Museum mit allerlei Sammlungen zu verschiedenen kunsthistorischen Themen gab. Der Innenhof und das Museu Frederic Marès sind ebenfalls sehr zu empfehlen.

F7640F57-93E9-41EE-A6E0-C40F4F1806BC
La Seu/ Barrio Gotico
8EF9D08A-660D-45DC-8BF8-E9709CB0615F
Die Kathedrale La Seu
8CE1045A-31E3-4C5A-8F5F-2BB3884C60A7
Der Strand bei Barceloneta

 

Ich hatte leider wirklich nur ein paar Stunden Freizeit in Barcelona und so waren meine Highlights das Barrio Gotico und Barceloneta: Diese beiden Orte verleihen so viel Flair und lassen den Trubel auf der Placa de la Catalunya vergessen.

Übrigens: dort gibt es auch einen Sephora, solltet Ihr vielleicht interessiert sein.

 

Zum Abschluss meines Aufenthalts verbrachte ich noch einige Stunden am Strand in Barceloneta und stampfte in der Brandung auf und ab. Trotz der warmen Temperaturen konnte man wegen einem Quallenalarm leider nicht baden, aber die Aussicht und das Strandfeeling und auch die Straßenmusiker vervollständigten den Urlaubseindruck, auch wenn ich in Barcelona nur wenige Stunden Freizeit hatte.

Kennt Ihr Barcelona? Habt Ihr Tipps für mich? Ich hoffe, es war nicht mein letztes Mal in dieser besonderen Stadt, die mich nun doch mit ihrem wirren Charme verzauberte …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.