Charlotte Tilbury: Very Victoria, Sexy Sienna und

Der Beitrag hätte eigentlich schon vor zwei Tagen online gehen sollen, wenn mir dann nicht WordPress einen Strich durch die Rechnung gemacht und alles gelöscht hätte.

Es ist mehr als nervig, wenn ein Beitrag mit über 1200 Wörtern auf einmal weg ist (es passierte noch ein drittes Mal) und ich habe wieder einmal dazu gelernt. Dieses Mal wird gespeichert und außerdem teile ich den Beitrag auf, denn irgendwie war es für mich ohnehin nicht so stimmig.

Also wieder zurück zu den Lippenfarben. Im März schlichen sich heimlich einige neue Produkte in mein Badezimmer, darunter auch einige Lippenstifte.

Vor zwei oder drei Jahren probierte ich bereits schon mal Charlotte Tilbury Lippenstifte, war jedoch nie so ganz glücklich mit der Farbe. Nachdem die Reviews aber gut waren und ich das Finish auch mochte, nahm ich mir etwas mehr Zeit, die perfekte Farbkombination für mich zu finden.

Schließlich bestellte ich bei Cultbeauty Sexy Sienna von Charlotte Tilbury, ein frühlingshafter Pfirsichton, der zu leicht gebräunter Haut viel Frische ins Gesicht zaubert. Der kühle Korallenton passt für mich in die warme Jahreszeit, während er mir mit meinem Winterteint einen zu harten Kontrast bietet. Das Finish ist matt, doch nicht unangenehm zu tragen. Die Lippen werden nicht ausgetrocknet und auch der Auftrag gelingt dank der Form des Lippenstiftes richtig gut. Ich würde aber wie bei allen matten Lippenstiften darauf achten, dass die Lippen nicht ausgetrocknet und spröde sind. Das könnte sonst einen ungleichmäßigen Farbverlauf zur Folge haben.

Very Victoria, ebenfalls von Charlotte Tilbury und aus der Matte Revolution Serie, lässt sich als kühler Nudeton mit einem Touch ins Bräunliche beschreiben. Das Finish hier ist auch wieder eher matt, wobei mir Sexy Sienna matter vorkommt. Very Victoria ähnelt meiner Lippenfarbe und so muss ich nicht unbedingt sofort nach dem Essen den Lippenstift nachziehen, so wie ich mit rotem Lippenstift unverzüglich nachbessern muss. Trinken und kleine Snacks sind mit den Lippenfarben kein Problem, einen fettigen Burger oder Fish & Chips überstehen sie nicht. Very Victoria kaufte ich in Dublin bei Thomas Brown, dem Luxuskaufhaus in Dublin.

Am Weg nach Dublin fiel mir der Lipstick Queen Medieval Lippenstift ins Auge. Es handelt sich um einen sehr speziellen Rotton, ein Blutrot, das so zart durchscheinend wirkt, als hätte man nur einen minimalen Hauch Rot auf den Lippen. Die Farbe wirkt als Lippenstift selbst hingingen sehr kräftig und beinahe einschüchternd.

 

Anfangs war ich etwas unsicher, ob ich die Farbe schätzen würde, weil sie kaum auf den Lippen zu sehen ist und eher wie ein leichter Lipgloss wirkt, doch mit der Zeit lernte ich den unkomplizierten Auftrag kennen und lieben. Essen und trinken ist mit der Farbe absolut kein Problem, weil sie ohnehin so hell ist und zum Nachziehen brauche ich nicht unbedingt einen Spiegel. Lipstick Queen wurde sehr bekannt mit den Farben, die sich dem PH Wert der Lippen anpassen und aus einem grünen Lippenstift ein dezentes und individuelles Pink zaubern.

In der Goodie Bag von Cultbeauty (gab es bei Bestellungen über 150 Pfund) war der Lip Topper Choke von Lime Crime enthalten. Ich hätte mir so eine Glitterbombe sehr wahrscheinlich nicht selbst gekauft, aber ja, nachdem sie im Goodie Bag war, musste ich sie natürlich ausprobieren. Es lässt die Lippen durch die Glitzerpartikel voller und praller erscheinen, gleichzeitig aber auch auffälliger durch den ganzen Glimmer. Verwende ich sie täglich? Nein, aber ab und an mal finde ich sie ganz lustig, auch wenn ich mir schon etwas zu alt für solche Späße vorkomme. Der irisierende Glitzer hat aber dennoch seinen Reiz und die hübsche Verpackung trägt sicher auch einiges zu meiner positiven Meinung des Lip Toppers bei.

Was mich hingegen ein wenig irritiert: Auf der Phiole steht Diamond Lip Crusher, während auf der transparenten Plastikverpackung Iridescent Lip Topper aufgeführt ist. Egal, die Phiole an sich ist so hübsch anzusehen und wirkt mit der aufgerauten Verschlusskappe in metallischem Pink als Hingucker. Der Geruch der Lip Crusher erinnert etwas an die Lip Smacker, die es in den 90er und frühen 2000er Jahren überall gab.

Auf den Fotos seht Ihr noch ein paar andere Produkte, die ich Euch in einem gesonderten Beitrag vorstellen werde. Aufgrund des kleinen Unfalls mit dem gelöschten Artikel habe ich alles NEU schreiben müssen und so dauerte es auch etwas, bis dieser Artikel zu Stande kam.

Die Lippenfotos sind irgendwie nicht so scharf geworden, wie ich gehofft habe, aber die Farbe lässt sich doch ganz gut erkennen.

AA529713-43FD-458A-80D3-0ABEB469D53C
Very Victoria (Charlotte Tilbury)/ Sexy Sienna (Charlotte Tilbury)/ Medieval (Lipstick Queen)
0248AC5F-516F-4278-A78D-C3A431204940
Diamond Crusher Choke (Lime Crime)
3E05A7E9-AC34-4977-80F2-7EEF3F9F645F
Sexy Sienna mit Choke als Lip Topper
C9C5ABD7-7E9F-423B-BEDC-8021FD724029
Sexy Sienna (Charlotte Tilbury)
12874433-F1A4-41EA-A595-D4224FA9BC97
Very Victoria (Charlotte Tilbury)
2C89A166-C55C-4C90-80AA-F3DB7FE43B33
Very Victoria (Charlotte Tilbury)/ Sexy Sienna (Charlotte Tilbury)/ Medieval (Lipstick Queen)/ Choke (Lime Crime)

Hat Euch der Beitrag gefallen, würde ich mich über ein Like freuen

Das Hinterlassen eines Kommentars gilt als Einverständnis zur Speicherung der Daten (E-mail, Zeitstempel, Name, evtl. Webpage). Der Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s