Neu in meinem Regal

Beauty

Manchmal habe ich ein paar neue Sachen, die ich Euch gern zeigen möchte, die ich aber noch nicht (zumindest nicht alle) getestet habe.

Der Beitrag enthält einige PR Samples. Deswegen erfolgt hier die Kennzeichnung als *WERBUNG*.

 

Es gibt einige Neuheiten und ich habe mir einen ersten Eindruck davon verschafft. Ein paar Produkte sind PR Samples, die dann mit einem kleinen * gekennzeichnet werden. Nur, damit Ihr wisst, dass ich alles transparent handhabe.

Die letzten paar Tage war es recht still hier, weil arbeitsmäßig einfach so viel los war und ich kaum Zeit für einen kleinen Café hatte. Geschweige denn für ein paar Zeilen auf dem Blog.

Wo beginnen wir? Bei Haarpflege vielleicht?

Ich habe hier zwei neue Produkte von Schwarzkopf zum Probieren: Das * BC Bonacre Hyaluronic Moisture Kick Shampoo, das besonders gründlich reinigen soll und die Haare mit Micellar Technology auf deutsch Mizellen Technologie von jeglichen unerwünschten Rückständen befreien soll. Ich habe bereits einige Produkte der BC Bonacure Reihe verwendet und auch immer wieder nachgekauft. Dieses hier soll den perfekten Feuchtigkeitshaushalt ausgleichen und für Schwung und Glanz sorgen. Es ist exklusiv beim Friseur erhältlich und genauso ist auch der Duft. Die Haare duften dann wunderbar wie frisch vom Coiffeur. Und wer mag diesen Duft nicht?

Da fällt mir wieder ein, dass mein letzter Friseurbesuch schon wieder ewig her ist.

Auch von Schwarzkopf ist das * Beology Deep Sea Extract Moisturizing Daily Essence Mist. Auf diese Reihe wurde ich vor allem durch die Werbung auf Youtube und bei Meeresluft/ Tiefsee und Ozean werde ich immer sofort aufmerksam. Das klingt wie ein spezieller Trigger für mich, dieses Produkt probieren zu wollen. Das Produkt duftet frisch, bleibt im Haar drinnen und soll für ein leichteres Styling und als Pflege dienen.

Im Rahmen der Happy Buddha Aktion von Rituals erhielt ich auch den Ritual of Happy Buddha Duschschaum von Rituals als Goodie im Rituals Shop. Bei Rituals faszinieren mich die Düfte und ich mochte bisher wirklich alle probierten Produkte. Ein wenig erinnert mich das Konzept an den Bodyshop, den ich auch sehr mag und gleichzeitig sind mir aber die Preise immer ein wenig zu hoch, um dort regelmäßig einzukaufen. Deswegen warte ich immer gern die Aktionen ab. Der Happy Buddha Duschschaum duftet nach Orange und hinterlässt ein tolles Hautgefühl, wie auch alle anderen Rituals Produkte.

Bleiben wir gleich bei der Körperpflege, denn im Sale bei Marionnaud konnte ich mein Lieblingsdeo, von dem ich dachte, dass es bald leer sei, ergattern. Nämlich das CK2 von Calvin Klein. Calvin Klein Düfte mag ich meistens und so greife ich auch gern zu diesem besonderen Deo. Über 16€ waren mir immer zu teuer für ein Deo, aber 8,40€ habe ich gerne bezahlt und mir das Deo (das so gar nicht notwendig war) als Backup geleistet. Es ist ohne Aluminium, dafür aber mit Alkohol, was mich überhaupt nicht stört. Der zitronig frische Duft ist perfekt für den Sommer und kann nur von CK kommen.

Gesichtspflege ist bei mir im Sommer fast noch wichtiger, weil ich kaum Foundation trage und besonders auf meine Haut achte. Und ja, ich habe „komischerweise“ festgestellt, wenn ich mich sehr gesund ernähre und kaum Zucker zu mir nehme, dass meine Haut um vieles besser ist. Welch große Überraschung.

Ein weiterer Punkt für schöne Haut ist das richtige und gute Abschminken. Mit Reinigungstüchern ist es nicht getan, denn der enthaltene Zucker und auch der Alkohol reizen die Haut, entfernen aber nicht das komplette Makeup. Ideal dafür sind Reinigungsöle und für die Augen spezielle Makeup Entferner. Neu in meinem Regal ist der * Diadermine Augen Make-Up Entferner, der für alle Hauttypen geeignet ist. Angenehm ist die handliche Flasche und auch das Gefühl beim Abschminken. Es bleibt kein öliger Film auf den Augen zurück.

Nach dem Abschminken geht es bei mir immer mit einer zweiten Reinigung weiter und danach verwende ich meist ein Gesichtswasser und anschließend ein Serum und eine Creme. Oder statt Serum und Creme eine Maske. Neu bei mir ist die KinGirls Sheet Maske * mit Himbeere Extrakt und die * KinGirls Trüffelextrakt und Kakaobutter 3D Gesichtsmaske. Ich habe beide Masken als PR Sample bekommen. Andere Gesichtsmasken, die vor allem aus dem asiatischen Markt kommen, wende ich auch regelmäßig an, doch die KinGirls Masken heben sich deutlich davon ab.

Bisher habe ich die Trüffelextrakt und Kakaobutter 3D Maske getestet und die Passform war wirklich toll. Durch die Naht und die Ohrenschlaufen passt die Maske perfekt und rutscht nicht weg. Die Haut fühlte sich nachher angenehm weich an und auch noch nächsten Tag in der Früh, merkte ich deutlich, dass die Haut den Abend zuvor besonders gepflegt wurde.

Besonders ist auch das Design der KinGirls Masken, das einen dezent französischen Touch aufweist. Ihr könnt Euch ja vorstellen, das mir das als Frankreich Fan außerordentlich gut gefällt. Ich liebe Macarons und besonders ihre cremige Buttercremefüllung (in ein paar Wochen ist es wieder so weit und ich darf in meinem liebsten Teesalon Macarons naschen). Die KinGirls Masken sind so ähnlich wie Macarons aufgebaut: Eine knackige Verpackung, die das frische Innenleben schützt und eine Sheetmaske aus einem perfekten Material. KinGirls versteht es wirklich gut durch Design, Effizienz und auch Preisgestaltung zu bestechen und ich liebäugel schon jetzt mit der Lavendel-Extrakt Gesichtsmaske, die es bei Bipa und Marionnaud gibt.

Bleiben wir gleich bei Bipa und schreiben auch Werbung dazu, Ihr wisst ja, die Abmahnanwälte und so weiter. Jedenfalls habe ich mir bei Bipa eine Humble Brush gekauft, eine Zahnbürste, die aus Bambus statt aus Plastik ist. Nachhaltigkeit und Plastikverzicht, No Waste und Öko sind nach wie vor in aller Munde. Der Grüne Punkt (ihr erinnert Euch vielleicht noch daran, war in den 90ern omnipräsent) von heute ist „No Waste“. Der Idee dahinter kann ich mich vollkommen anschließen und ich versuche so wenig wir möglich verpackt zu kaufen, habe meinen Leinenbeutel bei mir und verwende und recycle alte Marmeladegläser statt Plastikdosen der Marke T. Beim Einkaufen verzichte ich auf Obst und Gemüsesackerl, wenngleich ich die Sackerln für den Hund nicht weglassen kann. (Es gab da mal eine Kartonalternative, doch die ist etwas durchlässig, wenn Ihr wisst, was ich meine).

Zurück zur Zahnbürste: Ich wollte einfach eine Alternative, nachdem ich versuche auf abbaubare Materialien zurückzugreifen und möglichst wenig zu verbrauchen und zu verschwenden. Und ja, ich weiß, mein Beautyblog und das Thema No Waste sind eher zwei unterschiedliche Pfade, die sich vielleicht doch mal treffen könnten.

Dann blieben noch die zwei neuen Zahnpasten, die mich vor ein paar Tagen als PR erreichten. Bisher verwendete ich meistens die Himalaya Zahncreme mit Kräutern, doch probiere ich ja gern mal einen neuen Geschmack. Nämlich die beiden Pasten von Beverly Hills Formula *. Ich darf die Pink Pearl und die Black Pearl testen, die es in 200 Bipa Filialen und Black Pearl auch bei DM geben wird.

Besonders bei der Pink Pearl ist, dass sie für empfindliches Zahnfleisch geeignet ist, während die Black Pearl für weißere Zähne und einen frischen Atem gedacht ist. Die Zahnpasten haben ein ungewöhnliches Design, das sich von dem weiß/grün/gelb Ton des Zahnpasta Regals abhebt. Der Geschmack ist angenehm nach Minze und das Frischgefühl ist noch eine gute Stunde nach dem Putzen deutlich spürbar.

 

 

 

303EAB34-675D-4FB3-B87E-0FE8570B737C

KinGirls/ Diadermine Augen Make-Up Entferner/ Beology Schwarzkopf

7C8A4195-A6A6-41AF-8A06-E16F31B57670

Beverly Hills Formula/ Humble Brush/ BC Bonacure Schwarzkopf Professional

4D197D8D-EF11-4214-BC1F-DFFB2D0288C7

Rituals Cosmetics/ CK2/ Humble Brush

1702FA25-8F96-4B34-811A-B4621E0F662C088D4E98-C3A3-43A4-822B-AC75FB11CF75

 

Was gibt es bei Euch Neues? Habt Ihr irgendwelche Neuheiten, von denen Ihr mir berichten müsst? Gerne auch aus dem Bereich „Zero Waste“.