Major Metals und Naked Basics I

Selten habe ich mir gedacht, dass Fotografieren so viel Spaß machen kann. Erst nach und nach entdecke ich immer neue Einstellungen bei der Kamera und auf einmal war fast der ganze Nachmittag um.

Werbung weil Marken genannt werden und sich PR Samples unter den Produkten befindet.

Jedenfalls beschäftigte ich mich mit meinem Neuzugang, der Major Metals Eye Palette von Smashbox, die wunderschöne Schimmertöne und metallische Farben bietet. Doch für gewöhnlich brauche ich immer matte Farben in kühlen, neutralen Tönen und dafür ist am besten meine Urban Decay Naked Basics I Palette geeignet, die ich 2013 im Urlaub in der Bretagne bei Sephora kaufte.

Welche Produkte wurden verwendet?

  • Smashbox Cover Shot Major Metals Eye Palette
  • Urban Decay Naked Basics I
  • Urban Decay Lipstick in Liquid (sheeres Finish)
  • Reviderm Reshape Blusher in Rosewood Sunset (PR Sample)
  • Guerlain Terracotta light Bronzer in 02 (PR Sample)
  • Guerlain Météorites Compact
  • Charlotte Tilbury Hollywood Flawless Filter in 4
  • Maybelline Instant Anti Age Effekt Der Löscher Auge

 

Zur Smashbox Cover Shot Major Metals Eye Palette kann ich nur so viel sagen, dass ich total begeistert bin von den satten, metallischen Farben, die so gut wie kein Fallout haben und die sich recht gut auftragen lassen. Danke nochmals an Bibi Fashionable, bei der ich die Palette gewonnen habe. Für den Auftrag bin ich auch dem Hinweis gefolgt, dass die Farben Outta This World und Social Currency am besten mit den Fingern aufgetragen werden. Der Farbton ist satt, reich pigmentiert und zaubert ein wunderbares glitzerndes Finish. Die Farben fühlen sich buttrig und fast feucht an, wobei es mir noch etwas schwer fällt mit meinen Fingern so etwas wie Präzision zu erreichen. Generell arbeite ich lieber mit dem Pinsel, aber natürlich kommt dann die Farbabgabe nicht so gut rüber. Sehr gut gefällt mir auch die Farbe Heat Index, ein wunderschöner, schimmernder Cranberry Ton. Am wenigsten komme ich mit der Farbe Garnet All zurecht, denn Violett trifft nicht so meine Vorliebe und ich greife aber für das untere Lid dazu.

Die Palette wirkt sehr handlich und gewinnt auch in der Haptik mein Wohlgefallen und das Coverbild in dem Hologramm Stil finde ich sehr spannend.

Die Urban Decay Basics I Palette ist wohl die meist gereiste Palette meiner Sammlung. Ich hatte sie bereits auf vielen Reisen dabei und auch im Alltag ist sie unerlässlich, weil die matten Farben so universell und praktisch sind. Zudem mag ich auch die Formulierung der UD Lidschatten. Es ist daher kein Wunder, dass die meisten meiner Paletten von Urban Decay sind. Nicht nur die Paletten sind spitze, auch die 24/7 Glide On Stifte, die in fast jeder erdenklichen Farbe zu bekommen sind. Vor einiger Zeit kaufte ich mir ein ganzes Set und bin immer noch sehr zufrieden damit.

Auf die Lippen kam auch Urban Decay, nämlich in der Farbe Liquid, einem wunderbaren sheeren Farbton, der irgendwo zwischen einem Johannisbeersaftrot und Ziegelrot angesiedelt ist. Die Farbe des Lippenstiftes wirkt kräftig, dunkel und geheimnisvoll, während er einmal aufgetragen wieder ganz anders wirkt. Hätte ich die Farbe nicht ausprobiert, wäre der Farbton nicht in mein Beuteschema gefallen, aber nach einiger Zeit am Urban Decay Counter, musste die Farbe Liquid mit. Aufgetragen lockert das durchscheinende Finish das dunkle Beerenrot und hinterlässt einen subtilen Rotton, den ich besonders gern am Abend verwende.

 

 

img_3413

img_3477img_3478img_3400

 

 

 

 

 

Und übrigens, ich trage auf diesen Bildern keine Foundation, sondern nur etwas Concealer, den Hollywood Flawless Filter von Charlotte Tilbury und Puder von Guerlain.

Nämlich das wohlbekannte Guerlain Météorites Compact Puder und ein kleiner Hauch von Bronzer, der Guerlain Terracotta Light Bronzer vervollständigen das Bild. Der Terracotta Bronzer begleitet mich in unterschiedlichen Ausführungen auch schon seit einigen Jahren und ich finde es fantastisch, dass Guerlain seit letztem Jahr auch sehr helle Bronzetöne im Sortiment hat. Das Météorites Compact Puder ist quasi die kleine Schwester der famosen Puderperlen von Guerlain, die ich auch schon seit Ewigkeiten benutze. Ähnlich wie auch die Puderperlen legt das feine Puder einen farbkorrigierenden Filter auf das Gesicht und sorgt für einen ebenmäßigen Teint.

Zusammen mit dem Charlotte Tilbury Hollywood Flawless Filter strahlt der Teint und wirkt überhaupt nicht pudrig oder maskenhaft. Das Ergebnis ist ein leichter, kaum geschminkter Look. Zum Charlotte Tilbury Hollywood Flawless Filter möchte ich noch eine längere Review schreiben, aber seit einigen Tagen verwende ich ihn regelmäßig. Entweder als Primer, als Foundation oder als Highlighter. Und wenn Ihr Euch fragt, welche Farbe ich trage: Es ist die Nummer 4.

Unter den Augen habe ich meinen Concealer, meinen einzigen Concealer, wie ich feststellte, aufgetragen. Ich war sehr sparsam damit, weil ich nicht so ein Fan von Concealer bin.

 

Hat Euch der Beitrag gefallen, würde ich mich sehr über einen Kommentar oder ein Like freuen.

 

 

3 Gedanken zu “Major Metals und Naked Basics I

  1. Pingback: L.A. Cover Shot #lalooksgoodonme von Smashbox – Lavender Province

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.