Tipps für die perfekte Foundation

Beauty, Foundation

Allem vor weg: Es gibt die perfekte Foundation nicht. Verabschiede dich von dem Gedanken, dass es die einzige und einmalige Foundation gibt.

Werbung/ PR Samples/ Vielen Dank an Notino

 

Doch wie bekommst Du das schöne, flawless Finish?

 

Zuerst mal musst man sich im Klaren sein, wohin man mit dem Look überhaupt hin will. Soll es alles abdecken und auf Fotos gut aussehen? Oder möchtest du ein schnelles Alltagsmakeup, das deine Vorzüge betont?

 

Für jeden dieser Zwecke gibt es unterschiedliche Dinge, die Foundations können … Eine riesige Auswahl findet ihr bei Notino. Manche sehen besser im Kunstlicht aus, andere wiederum reflektieren das Licht und wirken auf Fotos weiß. Außerdem ist es eine Frage des Auftragens: Welche Technik ist dir am sympathischsten für einen gelungenen Auftrag?

 

Widmen wir uns hier einem natürlichen Finish, das leichtes Strahlen erzeugt und am besten in eine Alltagssituation passt. Am liebsten wähle ich dafür Foundations mit einer mittleren Deckkraft, denn es wirkt natürlich und schmeichelhaft, wenn die Haut unter der Grundierung durchblinzelt. Sommersprossen, Pigmentflecken und Muttermale müssen nicht zwingend versteckt werden. Es ist auch ok, wenn kleine Rötungen durchscheinen, denn all das macht Haut ja schließlich aus.

Foundations

Foundations

 

Hier ein paar Tipps zum Auftrag:

 

* Verwende die kleinstmögliche Menge an Foundation.

* Beziehe beim Auftrag auch den Hals mit ein und vergiss den Übergang zu den Ohren nicht.

* Ein gleichmäßiges Finish funktionert für mich entweder mit einem angefeuchteten Beauty Schwamm oder auch mit den Fingern, die durch die Wärme der Hände die Foundation besser mit der Haut verschmelzen lassen.

* Tupfe die Foundation mit gleichmäßigen Bewegungen auf, denn ein Wischen mit dem Beauty Schwämmchen kann leicht ein unregelmäßiges Hautbild erzeugen.

* Bereite die Haut auf die Foundation vor. Hier kommt es auf deine Vorlieben an …

* Verwende nicht zu viel Concealer

 

Wie bereite ich die Haut auf die Foundation vor?

 

Am besten funktioniert es, wenn die Haut auf die Foundation vorbereitet wird. Damit meine ich aber nicht unbedingt einen Primer, es kann auch eine Tagescreme sein, wenn dir das lieber ist. Sehr oft lässt ein Mangel an Feuchtigkeit die Foundation trocken wirken. Super ist dann entweder eine feuchtigkeitsspendende Creme oder ein Primer, der dies erfüllt. Um ehrlich zu sein, kann ich mir nicht so ganz vorstellen, dass die Vielzahl an Primern, die momentan am Markt sind, tatsächlich all die versprochenen Wunder erfüllen können. Angefangen von unsichtbaren Poren bis hin zu ewigem Halt der Foundation gibt es ja die absurdesten Produktversprechen.

 

Doch einige Primer mag ich echt gern, zum Beispiel jene, die sich wie ein Schleier auf die Haut legen und den Teint ausgleichen. Oder solche, die etwas Silikon enthalten und die Haut richtig glatt erscheinen lassen. Aber Achtung: Manche dieser Primer vertragen sich nicht mir jeder Foundation. Hier gilt es ausprobieren und die ideale Kombination für dich zu finden. Lass den Primer etwas antrocknen und einziehen, bevor du mit der Foundation darüber pinselst …

 

Ich mag es gern, wenn Foundations ein natürliches oder glowy Finish haben. Zum Beispiel mag ich die Chanel Les Beiges Teit Belle Mine Naturelle sehr gern. Beim Auftragen wirkt die Foundation leicht, sehr natürlich, das dann in ein hautähnliches Finish übergeht. Auch lange Tragezeit kann der Grundierung nichts anhaben, sie setzt sich nicht in den kleinen Fältchen ab und färbt auch nicht übermäßig beim Tragen ab. Hier, wie auch bei den folgenden zwei Foundations funktioniert für mich das Auftragen am besten mit einem Schwämmchen. Der Pumpspender ermöglicht eine praktische und genau dosierte Entnahme. Meine Farbe ist N° 22 Rosé, die für die Frühlingstage perfekt zu meinem Teint passt. Die gelartige Foundation ist mit dem typischen Chanel Duft parfümiert, wen das nicht stört, der hat hier sicher eine sehr gute Foundation aus dem Highend Sortiment. Achtung bei einem Silikonprimer: Die Foundation mag lieber einen Primer, der weniger Silikon enthält.

Chanel Les Beiges Teint Belle Mine Naturelle

Chanel Les Beiges Teint Belle Mine Naturelle

 

Sehr ähnlich empfinde ich die Hello Happy Soft Blur Foundation von Benefit in der Farbe 3. Allerdings ist die Flüssigkeit um einiges flüssiger und lässt sich auch mit einem Schwamm gut auftragen. Das Finish ist ganz ähnlich wie bei der Chanel Foundation und auch die Haltbarkeit ähnelt ihr. Allerdings fehlt bei Benefit der Duft und die Foundation dunkelt auf der Haut ein kleines bissschen nach. Sie wirbt mit „sheer-medium Coverage“, was für ein sehr natürliches Ergebnis sorgt. Der größte Unterschied ist der Preis: sie kostet etwa die Hälfte von der Chanel Foundation.

Benefit Hello Happy Foundation

Benefit Hello Happy Foundation

 

Etwas exklusiver wird es mit der Guerlain L’Essentiel Foundation, die ein wunderbares glowy Finish ermöglicht. Die Foundation ist in einem avantgardistisch anmutenden Flakon, der mit einem praktischen Pumpspender ausgestattet ist. Sie verspricht 16 Stunden Haltbarkeit, tatsächlich trägt sich die Foundation sehr angenehm und die Farbe 02C Clair Rosé wirkt im Flakon heller als bei Tageslicht auf der Haut.

Guerlain L'Essentiel Foundation

Guerlain L’Essentiel Foundation

 

 

Was mir bei einem gleichmäßigen Teint noch hilft, ist wenig Concealer. Am liebsten mag ich aktuell die Concealer Technik, die Wayne Goss oder auch Robert Welsh in den Youtube Videos zeigt. Lediglich ein kleiner Tupfen Concealer kommt in einer Farbe in den Innenwinkel des Auges (also am Übergang zur Nase) und zwei weitere Punkte außen am äußeren Augenwinkel. Dieses Tupfen werden mit einem längerborstigen Pinsel eingeklopft. Anschließend kommt noch ein kleiner Tupfen eines helleren Concealers an die gleichen Stellen und wird wieder eingeklopft. Dies funktioniert für mich richtig gut, weil es den Concealer nicht in die Falten kriechen lässt… Ich habe dazu den Maybelline Fit me! Concealer in der Farbe 15 und die Farbe 102 des Shiseido Synchro Skin Self Refreshing Concealer. Zu dem Concealer habe ich übrigens auch die passende Foundation, zu der es schon einen Beitrag gibt.

Shiseido Synchro Skin Self-Refreshing Concealer & Maybelline Fit Me Concealer

Shiseido Synchro Skin Self-Refreshing Concealer & Maybelline Fit Me Concealer

 

Für mich funktioniert diese Technik viel besser als die oft gesehene Dreiecks-Formation an Concealer, die mir zu maskenhaft ist.

 

Was ist eure liebste Foundation? Wie haltet ihr es mit Concealer?

Ein Gedanke zu “Tipps für die perfekte Foundation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.