Omorovicza Mineral UV Shield: Sonnenschutz der Luxusklasse

Beauty, Skincare

Nachdem mein Urlaub heuer eher auf Balkonien als am Atlantik oder Mittelmeer stattfinden wird und ich aber dennoch viel Zeit an der frischen Luft verbringe, komme ich um einen guten Sonnenschutz nicht herum. Werbung/ PR Sample

 

Aktuell hat es gerade gute 20 Grad, bewölkt, aber dennoch muss ich die Augen zusammenkneifen, wenn ich auf dem Bildschirm meines PCs etwas erkennen will. Die Sonne ist zwar nicht sichtbar, aber trotzdem entkommt man der Helligkeit und der Strahlung nicht. Genau deswegen brauche ich auch den Sonnenschutz, der mich vor meinem 599. Sonnenbrand bewahrt (also seit ich wirklich regelmäßig Sonnenschutz verwende ist die Zahl meiner Sonnenbrände natürlich zurück gegangen).

Omorovicza Sonnenschutz

Omorovicza Sonnenschutz

 

Auf jeden Fall greife ich nun sehr oft zu dem Omorovicza Mineral UV Shield SPF 30 für Gesicht und Dekolleté. Für den mineralischen Sonnenschutz sind Zink und Titanoxid verantwortlich und bilden eine physikalische Barriere gegen UVA & UVB Strahlen. Sogar meine empfindliche Neurodermitis Haut hat hier nichts auszusetzen.

 

Besonders finde ich an diesem Sonnenschutz, dass ich ihn auf der Haut überhaupt nicht spüre und er der Haut aber ein sehr mattes, sanftes Finish verleiht. Das verdanken wir dem Titanoxid, das in Siliziumkügelchen eingeschlossen ist. Die Haut trocknet dank Natriumhyaluronat auch nicht aus, was sich in den angenehmen Trageeigenschaften widerspiegelt. Weiters ist auch Vitamin C, Annurca Extrakte und das Healing Concentrate von Omorovicza (eine Mischung aus verschiedenen Mineralien, Heilschlamm, Goldpartikeln und Peptiden aus Diamanten). Wie das genau funktioniert, durchschaue ich als chemischer Analphabet überhaupt nicht, ich weiß aber, dass Peptide Eiweißverbindungen sind und dass ich den Sonnenschutz sehr, sehr mag.

Omorovicza Mineral UV Shield

Omorovicza Mineral UV Shield

 

Der Preis von ca 95€ ist saftig und prall, aber genau das ist auch der Inhalt von 100ml. Normalerweise bekommt man Sonnenschutz für das Gesicht in ca. 30ml Gebinden. Daher würde ich sagen, relativiert sich wieder der Preis.

 

Die Konsistenz des Omorovicza Mineral UV Shield lässt sich als flüssig bis cremig bezeichnen und lässt sich ganz leicht auftragen. Meine Haut braucht ein paar Minuten, bis der Sonnenschutz eingezogen ist und der Duft des Sonnenschutzes ist so gut wie nicht wahrnehmbar. Unter dem Sonnenschutz trage ich meist meine ganz normale Tagespflegeroutine und darüber bei den jetzigen Temperaturen etwas Makeup, das sich übrigens samt Primer und Foundation wunderbar mit dem Sonnenschutz auftragen lässt. Es gibt kein Abperlen oder Verschmieren des Makeups und es fühlt sich an, als würde ich gar keinen Sonnenschutz tragen.

 

 

Die Menge: Am besten sollte man auch hier eine ausreichende Menge an Sonnenschutz auftragen, die ungefähr 2ml für Dekolleté, Hals und Gesicht entspricht. Zusätzlich zu der ausreichenden Menge ist es unerlässlich ungefähr alle zwei Stunden die Sonnencreme erneut aufzutragen.

 

Kann ich ihn empfehlen? Ja, absolut, auch wenn der Preis für eine riesige Tube etwas höher ist, als eine Tube die drei Mal so klein ist, hat er es mir sehr angetan. Besonders für meine empfindliche Haut, die sowohl auf Sonne, als auch auf ein „schweres“ Tragegefühl sensibel reagiert, ist der Sonnenschutz herrlich geeignet.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.