Gruß aus dem Rosengarten: Sigma Cor-de-Rosa

Beauty, Lidschatten

Richtige Herbsttöne sind für mich warm, variieren von orangerot bis zu einem dunklen Weinrot, sind gedeckt, dunkel und fast ein wenig verheißend geheimnisvoll. Genau das mag ich auch bei meinen Lidschatten, dass ich Wärme hineinbringe, wobei ich an dieser Stelle auch sagen muss, dass ich auch kühle Farben sehr mag. 

Jedenfalls habe ich die neue Cor-de-Rosa Palette von Sigma ausprobiert (gibt es seit kurzem bei Notino) und bin sehr begeistert von der Farbzusammenstellung. Zuerst hatte ich gefürchtet, dass mir Pink vielleicht nicht so stehen würde, doch die richtige Kombination mit einem Pfirisichton oder mit einem hellen Rosa geben dem Lidschatten etwas Pep. Für ruhigere Alltagslooks finden sich auch matte, gedeckte Töne wieder. 

Zu den Farben: Das Farbschema der Sigma Cor-de-Rosa Palette varieert von hellem Blassrosa, über starke metallische Nuancen in Violett bis hin zu einem erdigen Braun und einem wunderbaren Rosenholz. Enthalten sind neun matte Finishes, drei Metallictöne und zwei stark glitzernde Nuancen, die ich gern als Topper verwende. Die vierzehn Farben bieten eine tolle Bandbreite an allen Nuancen des Rosengartens und als ich bei den Rosen im Garten die Fotos herrichtete, bemerkte ich wirklich ganz viele der enthaltenen Farben an den Blumen. Selbst die glitzernden Töne finden sich in der Natur wieder, wir müssen nur die Augen zusammenkneifen, gegen das Licht blinzeln und den Tautropfen auf der Rose bewundern.

Sigma Cor-de-Rosa

Auch das Verpackungsdesign der Palette wiederholt das Motto der Rose. Sigma hat sich hier wirklich etwas Neues einfallen lassen und die Palette ist durch und durch solide, gut gestaltet und bezaubert durch Nuancen für jeden Anlass. Der beigelegte, doppelseitige Pinsel ist auch in der gewohnten Sigma Qualität verarbeitet und wird mir sicherlich gute Dienste leisten.

Zu der Qualität der Palette: Die matten Farben sind fein pigmentiert, lassen sich wunderbar verarbeiten und stauben auch nicht im Pfännchen. Das heißt sie sind nicht so locker gepresst, dass man sofort mit dem Pinsel bis ans Metallpfännchen vorstößt. Die glitzernden Töne, nämlich Belle of the Ball und Sunsprite sind auch eher härter gepresst und haben eine fast durchscheinende Basis, was sie zu perfekten Kandidaten für einen Lidschattentopper machen. 

Besonders angetan bin ich von dem Brauenstift, dem Sigma Fill + Blend Brow Pencil in Light, der genau meiner Brauenfarbe entspricht und total leicht aufzutragen ist. Die extrem feine Spitze lässt die einzelnen Striche wie Härchen aussehen und mit dem Bürstchen lässt sich die Farbe dann noch gut in die Brauen einarbeiten. Den Stift würde ich vor allem jenen empfehlen, die bereits eine schöne Brauenkontur haben oder ein Mittel suchen, um die Brauen voller erscheinen zu lassen. Bis jetzt ist die Farbe und auch die Konsistenz ein Volltreffer für meine Brauenroutine. 

Bekannt ist Sigma ja auch für die tollen Pinsel, nach einem Lidschattenpinsel habe ich nun auch den Sigma F04 Extreme Structure Control Pinsel ausprobiert, der zum Konturieren gedacht ist. Ich habe ihn etwas zweckentfremdet und verteile damit meinen Highlighter. Bei Pinseln halte ich mich selten an die vorgeschriebene Funktion und greife daher auch gern zu Brushes, die sich abseits meiner Routine bewegen. Traut euch auch etwas über den Tellerrand zu blicken und experimentierfreudig zu sein. 

Ein Gedanke zu “Gruß aus dem Rosengarten: Sigma Cor-de-Rosa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.