Urban Decay Wild West

Urban Decay Naked Wild West

Beauty, Lidschatten

Mit Türkis, dem Südwesten der USA und Wüste macht man mir meistens eine riesige Freude und so habe ich mich auch sehr rasch für die neue Palette von Urban Decay begeistern können. 

Die neue Naked Palette glänzt durch Sand- und Erdtönen mit ein paar farbigen Tupfern aus Türkis und Petrol, die an den typischen Schmuck im Südwesten der USA denken lassen. Mein Herz freut sich besonders über das tolle Design der Verpackung und der Farbgeschichte, die diese Palette erzählt. Sie berichtet über einsame Canyons, Wüstenlandschaften und Cowboy Legenden. Die Palette bedient hier ein bisschen das Schema der alten Wildwest Filme, die ein Duell zwischen zwei Revolverhelden zum Inhalt haben, während sie durch eine verlassene Ghost Town reiten. 

Bereits die Namen wie Standoff, Spur oder Ghost Town lassen dieses Flair erahnen. Ich bin allerdings sehr glücklich darüber, dass UD hier auf einen Bezug auf Native Americans verzichtet hat, die in den alten Cowboy Filmen meist sehr falsch dargestellt wurden. 

Die Farben der Naked Wild West 

Standoff: ein matter Cremeton, der sich wunderbar für den Augeninnenwinkel eignet

Spur: matter Pfirsichton

Nudie: ein blasser Hautton mit einem Hauch beige 

Hold’em: ein schimmernder, warmer Goldton mit rotbraunen Partikeln

Cowboy Rick: ein silbriger Mauveton mit einem schimmernden Finisch

Laredo: ein Braun, das in Richtung Mauve tendiert, mit einem matten Finish

Bud: blasser Türkiston mit einem Hauch von Schimmer

Rustler: ein schöner Bronzeton mit einem schimmernden Finish

Ghost Town: matter Terracotta Ton

Whiskey: kühlerer Terracotta Ton mit einem matten Finish

Tex: Dunkleres, mattes Petrol

Pony Up: matter grauer Ton mit einem Hauch von Mauve oder Violett 

Die Verpackung der Palette ist in einem tollen Schlangenoptik Design gehalten, die an Westernreitstiefel erinnert und mit einem leichten dreidimensionalen Effekt begeistert. Wie auch die anderen Naked Paletten ist diese hier in einer länglichen, festen Plastikverpackung hergestellt und somit hat auch mein kleiner Monk eine große Freude, weil sie sich gut zu den anderen Naked Paletten stellen lässt und sich nur von der Farbe abhebt. 

Urban Decay Wild West
Urban Decay Wild West

Urban Decay Naked Wild West Packaging
Urban Decay Naked Wild West Packaging

Mittlerweile habe ich die Palette ausführlich getestet und verschiedene Looks geschminkt. Am liebsten beginne ich in der Farbe Laredo und baue rund herum das Augenmakeup. Laredo macht die Palette zu einer einzigartigen Farbkombination, denn die rötlichen oder auch beigen Nuancen finde ich auch in anderen Lidschattenpaletten, während Cowboy Rick und auch Bud etwas Besonderes sind. Laredo passt einfach so wunderbar in die Lidfalte oder auf das untere Augenlid. Auch Pony Up macht sich an dieser Stelle gut. 

Die Pigmentierung und auch die Blendbarkeit der Farben macht Spaß beim Schminken und ich habe den Eindruck, dass Urban Decay hier wieder etwas Tolles eingefallen ist, das andere Mitstreiter bald aufgreifen werden. Tatsächlich habe ich auch ein paar andere Paletten, die ein ähnliches Schema bedienen: Rötliche oder neutrale Nuancen und ein bisschen Türkis und Blau. 

Urban Decay Wild West Neutrale Töne
Urban Decay Wild West Neutrale Töne
Urban Decay Naked Wild WestTürkis
Urban Decay Naked Wild WestTürkis
Naked Wild West Urban Decay
Naked Wild West Urban Decay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.