Ein ewiges Auf und Ab – Neurodermitis Pflege

Seit ich denken kann, begleitet mich das ewige Auf und Ab der Neurodermitis. Zwar meinen viele, dass es in der Pubertät verschwindet, doch bis heute gibt es mal bessere, mal schlechtere Phasen. Doch was ich hier betreibe, ist Jammern auf hohem Niveau. Mir geht es recht gut damit, mal von Kleinigkeiten abgesehen im Gegensatz zu manch anderen Betroffenen.

Lediglich die Kopfhaut und die Oberschenkel sind bei mir immer wieder mal betroffen, vor allem dann, wenn ich zu viel Zucker, zu viel Stress und Aufregung runterschlucke. Irgendwo sucht der Körper dann ein Ventil, in meinem Fall die Haut.

 

Umso wichtiger sind in ganz schlimmen Momenten Pflegeprodukte, die meine Haut verträgt und nicht noch mehr reizen. Durch die vielen Cremes und Lotionen, die ich als Kind immer wieder schmieren musste, bin ich bis heute kein großer Fan vom Eincremen, bleibt halt manchmal nichts anderes über.

Als ich letzten Winter eine sehr stressige Zeit hinter mir hatte, meine Dissertation stand kurz vor der Einreichung und Benotung, spiegelte sich dies auch gleich auf meiner Haut. Juckende Stellen, trockene, zerrissene Haut waren das Resultat.

Bei den letzten Beautypress Days in Wien entdeckte ich einige Neuheiten, die vor allem für empfindliche Haut geeignet sind. Gern greife ich auf solche Sachen zurück.

Von der Aloe Creme mit Propolis von LR Health and Beauty kann ich nur positives berichten, denn sie hat mich durch eine Zeit voller Anspannung begleitet. Überhaupt helfen mir Produkte mit Aloe oder Propolis sehr gut.

Ebenso gut finde ich Salz. Ganz einfach Salz. Als Badezusatz gibt es in Apotheken Totes Meer Salz zu kaufen. Als Neurodermitis Patient ist man Juckreiz gewohnt und der Schmerz, den das Brennen des Salzbades auslöst wird als angenehm empfunden. Zumindest geht es mir so – lieber Brennen, als ein Jucken.

Wie gesagt, war ich vor einiger Zeit auf den Beautypress Days und habe Einiges an spannenden Produkten erhalten, wie Ihr auf den Fotos sehen könnt. Ein paar Sachen habe ich schon getestet und mag sie ausnehmend gern. Daumen hoch für diese Dinge.

img_1191img_1193img_1194img_1189img_1190

 

Savoderm ist eine österreichische Marke, die auch in Österreich produziert. Im Moment verwende ich das Frische Duschgel für empfindliche Haut. Besonders wenn es so an der Kippe zum Jucken ist und ein Kribbeln einen Neurodermitis Schub ankündigt, greife ich recht gern dazu. Der Geruch ist leicht pudrig und frisch. Das Duschgel schäumt angenehm und ich kann es wirklich weiterempfehlen.

 

Das Shampoo von SebaMed habe ich bereits probiert und finde es sehr gut für eine juckende Kopfhaut. Der Geruch ist ganz mild, beinahe kaum wahrnehmbar, ein bißchen nach Seife, ein bißchen nach Puder. Das Shampoo schäumt gut auf, doch brauche ich für meine langen Haare eher viel Produkt. Ich werde es vor allem dann verwenden, wenn meine Kopfhaut in schlechtem Zustand ist und die vielen Krusten normale Produkte unmöglich machen. In diesen Phasen muss ich dann besonders sorgsam mit meiner Haarpflege umgehen.

SebaMed hat es sich mit seinen Produkten zur Aufgabe gemacht, den natürlichen Basen/ Säuren Haushalt in einem Gleichgewicht zu halten und wirbt so mit dem PH Wert 5,5 auf seinen Produkten. Der Wert von 5,5 entspricht einem Wert, bei dem der natürliche Säurenschutzmantel der Haut intakt ist und die Haut nicht angegriffen wird.

Die Lotion für trockene Haut von SebaMed möchte ich morgen früh probieren und sie riecht ebenfalls kaum, was ich nicht störend finde, denn man kann dann ohne Probleme das Parfüm auswählen, das man tragen möchte. (Würden Euch meine Herbstdüfte interessieren? Dann könnte ich nämlich auch einen Beitrag darüber schreiben)

Die Serie für trockene Haut von SebaMed beinhaltet auch eine Gesichtsscreme und eine Handcreme, die ich noch nicht in Verwendung habe. Doch sollte es weiterhin so kalt bleiben, werde ich sicherlich darauf zurückgreifen.

 

Über die Produkte von LR Health and Beauty kann ich auch nur Gutes berichten, ich mag sie, weil sie so mild zu Haut sind. Die hier gezeigten Produkte habe ich noch nicht in Verwendung, doch gehe ich davon aus, dass sie ähnlich gut wie die bisher aufgebrauchten Produkte von LR Health and Beauty sind. Gespannt bin ich schon auf das Duschgel und die Zahncreme, die ich demnächst testen möchte. Die Handcreme wird im Winter sicherlich auch ihre Anwendung finden.

Besonders gern mochte ich die Aloe Vera Creme mit Propolis, die wird sicherlich wieder nachgekauft.

Meine Tipps bei Neurodermitis:

  • Genügend trinken (Tee, Wassser)
  • Milde Produkte verwenden
  • Parfümierte Produkte weglassen
  • Immer wieder mal Salzbäder nehmen
  • Scheuernde Pullover aus Wolle/ Angora/ etc meiden
  • Ablenkung vom Juckreiz
  • Kälte hilft mir immer recht gut (Neurodermitiker haben oft auch ein anderes Empfinden für Temperatur – Kälte wird oft als angenehm empfunden)

 

Meine Erfahrung ist, dass Kratzen nicht unbedingt Linderung bringt, zwar ist es angenehmer den Schmerz zu spüren, als den ständigen Juckreiz, doch spätestens wenn die Haut spannt, tritt Reue ein.

Besser ist es an solchen Tagen, ein Salzbad zu nehmen und das kurze Brennen auf sich zu nehmen, als die langfristige Heilung einer aufgekratzten Haut.

Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

 

Hat Euch der Beitrag gefallen, würde ich mich sehr über ein Like freuen. Neue Follower sind stets willkommen. Bloglovin hätte ganz gern neue Follower – auch die WordPress Plattform würde sich darüber freuen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein ewiges Auf und Ab – Neurodermitis Pflege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s