REAL vs Steal: Urban Decay Naked Heat

Kupferrot, Feuer und Terracotta vereint in einer Lidschattenpalette, nämlich der Urban Decay Naked Heat Palette.

Lange stand die Palette auf meiner Wunschliste, bevor ich sie in Barcelona endlich ergatterte, denn bei uns war sie ständig ausverkauft. Die Fotos (außer das erste) blieben übrigens unbearbeitet, damit ihr sehen könnt, wie die Farben im Tageslicht wirken.

Ich bin von einem Tageslook ausgegangen, der dann doch etwas mehr Glitzer und Schimmer verlangte, wobei ich mich bemühte, die Farben mit etwas Fix+ von MAC auf dem Pinsel zu intensivieren.

Schwierigkeiten gibt’s bei der Palette eher keine, man muss nur ein bißchen mehr Mut aufbringen, den Pinsel in die Pfännchen zu dippen, weil die Farben sehr gut pigmentiert sind. Die Farben lassen sich gut und meist mit eher wenig Fallout auftragen. Hier kommt es aber auch wieder auf die Art der Pinsel an. Ein fluffiger Pinsel lässt sich hier besser verwenden, als ein eher steifer Pinsel zum Glitter auftragen. Lediglich die Farbe Ashes überzeugt mich nicht unbedingt. Die Farbe wirkt etwas fleckig und zudem hat sie auch deutlich mehr Fallout als die anderen Nuancen.

Sehr kühl wirkt der helle Farbton Ounce, er wirkt ein wenig deplatziert in dieser warmen Palette, doch eignet er sich gut als Highlighter für den Brauenbogen. Einen Look mit der UD Naked Heat Palette starte ich zumeist mit Sauced oder Low Blow. Ich setze den Pinsel direkt in der Lidfalte an und verblende bis ich einen weichen Übergang erzielen konnte. Dann beginne ich mit einem anderen Farbton (gern Scorched) das bewegliche Lid zu schminken, bevor ich dem Auge mit Ashes etwas mehr Tiefe verleihe.

Das übrige Make-up habe ich ziemlich schlicht gehalten, lediglich etwas BB Cream (ich glaube, es war die Ginzing von Origins) und ein Liquid Lipstick von Colourpop, etwas Mascara und das war’s.

 

Meine Meinung: Eine tolle Palette, wenn man gern Augenmakeup schminkt und sich an üblichen Nudetönen bereits sattsehen hat. Die Farben lassen sich gut verblenden, wobei man auch auf den richtigen Pinsel, am besten einen sehr weichen verwenden, achten sollte. Sonst hilft es, die Foundation erst am Schluss aufzutragen, damit man noch das eventuelle Fallout beseitigen kann.

Besonders die Kupferfarbtöne haben es mir angetan und ich greife besonders oft dazu, etwas sparsamer bin ich mit den intensiveren Rosttönen, wie Cayenne oder En Fuego. Für Rothaarige mit blauen Augen ist die Palette jedoch perfekt, die blauen Augen strahlen mehr als sonst und die warmen Farben harmonieren perfekt mit der Haarfarbe 😀

A75D9972-8675-4B3D-AF4D-A737344CA75C

IMG_2413 (1)IMG_2406IMG_2422IMG_2394IMG_2401IMG_2390IMG_2438IMG_2414IMG_2391IMG_2423

 

IMG_8371

 

Schaut auch unbedingt bei den anderen Mädels vorbei, die Euch Looks mit der Naked Heat, aber auch mit Dupes geschminkt haben. Es ist also nicht nötig, über 50€ für eine Lidschattenpalette auszugeben, wenn Ihr ohnehin schon ein großes Sortiment an unterschiedlichen Farben habt. Das sollte ich mir auch mal merken…

Hier findet Ihr die Looks der Teilnehmerinnen.

  1. Dezember

Bibi F.ashionableDer blasse Schimmer

 

  1. Dezember

Lavender ProvinceLiz MiniMeKarinista

 

  1. Dezember

Beatrice in LoveTwisted Heart

 

  1. Dezember

MacKarrieRosegoldaholic

 

  1. Dezember

The life in front of my eyesSweet CherryMiss von Xtravaganz

 

  1. Dezember

WishdreamstarBeautype

 

  1. Dezember

TalasiaJust Eve

 

Hat Euch der Beitrag gefallen, so hinterlasst mir doch ein Like und schaut auch bei Instagram vorbei.

 

 

7 Gedanken zu “REAL vs Steal: Urban Decay Naked Heat

  1. rosegoldaholic

    Ein schöner Look – ich habe die Palette ja noch nicht und werde sie mir vermutlich auch nicht kaufen da ich schon zu viele ähnliche Farbtöne/Paletten besitze. Trotz allem ist die Naked Heat aber eine sehr schöne Palette.

    LG Astrid

    Gefällt mir

  2. Pingback: Blogparade Real vs. “Steal” – Urban Decay Naked Heat Palette | Talasias Dreamz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.